Allgemein, Dies und Das, Informatiker

Mein Mann, das Telefon und ich

Wie ich hier ja schon schrieb sind der Informatiker und ich nicht erst seit gestern ein Paar sondern seit über 15 Jahren. Und wie erwähnt hatten wir zeitweise auch eine Wochenendbeziehung. Die erste war 2000. Die Beziehung war also recht frisch. Irgendwie wollte man also auch außerhalb der Wochenenden Kontakt haben. Vorab gesagt, meine Eltern hatten in meinen Teenie-Zeiten recht hohe Telefonrechnungen. Ich konnte stundenlang mit Freundinnen telefonieren und nicht nur einmal drohte es in Richtung meines Zimmers, dass man den Strom abstellen würde….

Tja aber was soll ich sagen… diese Drohnung hätte es 2000 nicht gebraucht. Von Anfang an war ich dermaßen schlecht im Telefonieren mit dem Informatiker… unglaublich. Den Grund dafür suchen wir beide noch heute, denn tatsächlich sind wir es auch heute noch: Gruselig im Miteinander telefonieren. Ok, die Zeit der Wochenendbeziehung ist vorbei, aber immer mal wieder kommt es vor, dass einer eine Zeit lang „solo“ unterwegs ist. Er hat seine regelmäßigen Nerd-Events (*duck*) und ich muss das trotzende Kind hin und wieder mal bei den Großeltern bocken lassen (man/Frau mutiert ja sonst irgendwann zur Irren). Zur Zeit verweilt er beispielsweise in Berlin und ich in Mittelhessen. Heißt wir sehen uns insgesammt fast drei Wochen lang nicht. Telefoniert haben wir bislang nur zwei Mal. Natürlich haben wir täglich Kontakt via Threema und das ganz süß aber Ohr-zu-Ohr? Nope. Klappt nicht. Das erste Gespräch endete fast im Streit und das zweite dauerte knappe zwei Minuten in denen ich mich darüber ärgerte dass ein Onkel mit Magen und Darm Grippe zur Geburtstagsfeier meiner Schwester auftauchte (*grrr*). Danach drucksten wir nur noch rum und irgendwann beendeten wir das Trauerspiel.

„Ja redet ihr denn sonst nicht miteinander? Wie kann das denn sein? Ihr kennt euch doch schon so lange,“ meinte eine Freundin kürzlich.

Natürlich reden wir miteinander. Viel und ohne Probleme. Sobald aber ein Telefon im Spiel ist klappt es nicht. Ich kann es mir nicht erklären. Vielleicht ist es der fehlende Augenkontakt, ich weiß es nicht.

Übrigens haben wir uns gestern darauf geeinigt, dass wir uns wie gewohnt liebe Nachrichten schicken. Ein bisschen wie frisch verliebt <3Kennt ihr das auch? Wie macht ihr das bei räumlichen Trennungen? Eure Meinungen würden mich interessieren 🙂

 

Advertisements

1 thought on “Mein Mann, das Telefon und ich”

  1. Hallöchen, ich habe schon ab und zu mal hier reingespickt. Bei dem Thema kann ich gleich mal was beitragen. Bei uns ist es ähnlich, wir sind seit 16 Jahren ein Paar, und wir hatten/haben dann aufgrund Studium und Dienstreisen auch immer wieder Wochenendbeziehung. Telefonieren hat aber schon immer super geklappt,das ist durchaus mal in stundenlange Telefonsessions ausgeartet und ansonsten haben wir uns immer nachts und früh eine Gute Nacht und einen guten Morgen usw. per SMS geschickt. Schon damals immer und auch jetzt wenn er auf Dienstreise unterwegs ist. Dann kommt immer noch dass man den anderen lieb hat, das ist irgendwie wie so eine Art festes Ritual geworden.
    Interessant, dass es hier allerdings mit dem Telefonieren gar nicht klappt. Man sieht doch wieder wie unterschiedlich das bei Paaren einfach läuft.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s